WE WILL ROCK YOU

Am Dienstag, den 11.08. fuhr die Sippe Suppentopf nach Köln. Bei einer Bewerbung zu einer ganz besonderen Gruppenstunde, die von Dirk Leiber, Pollution Police e.V. / Pollution Police Mega gGmbh, ausgeschrieben war, hatte die Sippe gewonnen. Sie startete diese besondere Gruppenstunde mit einer persönlichen Besichtigung des Backstage Bereiches, lernten die Stars kennen und erfuhren viel über den Arbeitsplatz Musical. Natürlich sahen sie sich im Anschluß auch das Musical an.
Alle waren sich einig. Dies war eine mega, super, außergewöhnliche Gruppenstunde.

Außerdem wurden erste Kontakte zu den Pfadfindern der Pollution Police geknüpft und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen. 


Sommerlager 2015: Die Ländereien von Hogwarts



Für eine Woche machten sich 38 Mitglieder des Stammes auf in ihr Sommerlager nach Bendorf - Sayn, ins Brexbachtal. Bei täglichem Sonnenschein und steigenden Temperaturen wurden "Unterrichtsstunden" in Quidditch, Zaubertränke, Pflege magischer Geschöpfe, Zauberkunst und Geschichte der Zauberei abgehalten. Neben diesen spannenden und abwechslungsreichen Stunden, durfte natürlich das Kämpfen um den Hauspokal nicht fehlen. Das Haus Slytherin mit Kira, Mona, Michelle, Moritz, Stefan, Pia, Erik und Ole erreichten die meisten Punkte u.a. bei der magischen Hausaufgabe und der Wanderung zu den Wassermonstern.

Täglich erreichten uns die Posteulen. Verschiedene Pfadfindergruppen, Eltern, Freunde und Bekannte des Stammes schickten Karten und Briefe, die in die Eulerei gelegt und am Abend verteilt wurden.

Da schon zum Frühstück 30 Grad erreicht wurden, durfte natürlich ein Besuch im Schwimmbad nicht fehlen. Außerdem unternahmen die einzelnen "Klassen" Ausflüge ins Schmetterling - Museum, eine Schifffahrt auf dem Rhein oder machten eine Geocache Wanderung. Eine Sippe baute eine Schaukel und ein Lagertor.

Das Lager ging schnell um, und so mußten alle Wölfe und Jungpfadfinder mit ihren Leitern, nach 7 Tagen packen, während die Sippe Suppentopf noch für eine weitere Woche voller Erlebnisse blieb.


Versprechensfeier des „Stamm Noah" auf dem

Wandertag in Hinsbeck

Viel los war am Donnerstag auf dem diesjährigen Wandertag an der Hinsbecker Heide. Neben den vielen Attraktionen, die auf der Wiese vor der Jugendherberge den Familien geboten wurden, boten die Mitglieder des Stamm Noah Stockbrot am Lagerfeuer sowie einen Parcour für die Kinder an.

Für einige Mitglieder vom Pfadfinder Stamm Noah hatte der Tag außerdem noch etwas ganz besonderes zu bieten. Sie legten ihr Versprechen ab: 3 Biber (Lena, Julius, Lorenz), 3 Wölfe (Daniel, Fynn, Bastian), 4 Jungpfadfinder (Lukas, Florian, Ole, Pia), 1 Pfadfinder (Marie-Christine) und 1 Rover (Simone) versprachen nach der kleinen Andacht, die im Pfadfinder-Zelt stattfand, dass sie jederzeit ihren Mitmenschen helfen möchten und somit gut zu ihrer Welt sein wollen.

Gerade für die Kleinsten des Stamm Noah, die Biber, war dies ein aufregender Moment. Denn erst nach Ablegen des Versprechens dürfen sie das braune Halstuch tragen. Außerdem ziert nun auch das Biberabzeichen das grüne Hemd (Kluft) der Kinder. Voller stolz präsentierte Lena, 5 Jahre, nach der Zeremonie ihr neues Outfit: „Jetzt bin ich endlich auch ein echter Biber!" … und dann verschwand sie mit ihresgleichen auf dem Spielplatz auf der Wiese, auf der nach einem gelungenen Tag so langsam wieder Ruhe einkehrte.

Andrea Kaffill


Stamm Noah übergibt  fast € 750

an Action Medeor in Tönisvorst

  

Im Rahmen des „Thinking Days“ sammelte der Pfadfinderstamm Noah aus Nettetal am 21. Februar 2015 in der Ludbach-Passage in Lobberich Centstücke für Aktion Medeor in Tönisvorst. Diese wurden von engagierten Stammesmitgliedern auf ein Klebeband geklebt. Dieses Klebeband zog sich quer durch die Passage, so dass auch die Bürger schnell auf die Aktion des Stamm Noah aufmerksam wurden.

Viele Bürger entleerten an diesem Tage ihre Geldbörse, so dass am Abend bei der Zählung des Geldes eine stattliche Summe von € 749,22 erreicht wurde. Ein besonderer Dank gilt hier all den bereitwilligen Spendern. 

Am Montag, 9.3. wurde dann das Geld von einigen Kindern mit Ihren Eltern persönlich bei Aktion Medeor in Tönisvorst übergeben. Vor der Geldübergabe führte die Aktion Medeor-Mitarbeiterin Lisa Nicola durch die Ausstellung „Jeder Tropfen zählt“, welche noch bis zum 30.06.2015 im Foyer des Medikamentenhilfswerkes zu besuchen ist.

Besonders beeindruckend war hier für die Kinder dargestellt, wie Frauen in Ländern wie Tansania das Wasser für den Alltag mit Eimern auf den Köpfen tragen müssen. Die Kinder konnten dann selber ausprobieren, wie schwer ein nur halbgefüllter Wassereimer ist, den Frauen in Tansania jeden Tag von der Wasserstelle nach Hause tragen müssen.

Die gesammelte Summe, welche hauptsächlich aus Münzgeld bestand, betrug ein Gesamtgewicht von 18,8 kg. Erstaunt bemerkte Finja, 5 Jahre, aus der Bibergruppe (das sind die Jüngsten im Stamm Noah), dass das gesammelte Geld ja genauso viel wiegt wie sie. Nun wissen schon alle, dass das Ziel nächstes Jahr noch „schwerer“ sein muss … den sicherlich wird Finja bis zum nächsten Jahr noch einige Gramm zulegen.

Andrea Kaffill


Thinking Day
 

Am Samstag, den 21.02. fand wieder anlässlich des Thinkingdays unsere Klebeband Aktion, in der Lobbericher Ludbach Passage statt. Morgens um 10:00 Uhr trafen sich die Mitglieder des Stammes „Noah“- Nettetal in der Passage  und sammelten bis 15:00 Uhr Centstücke und Münzen höheren Wertes für das Medikamentenhilfswerk „aktion medeor“ in St. Tönis.

Nun sind wir fertig mit dem Zählen und Stolz auf ein erstes vorläufiges Endergebnis unserer Handzählung:
Demnach haben wir bei unserer ThinkingDay Aktion einen neuen Rekord aufgestellt und 4714 Münzen mit einem Gewicht von 18,3 kg und 8 Geldscheine gesammelt, die zusammen einen Wert von 748,68€ haben - das wäre ein neues Bestergebnis.

Vielen herzlichen Dank an unsere fleißigen Kinder, die ebenso fleißigen Helfer im Hintergrund, die Firma TB Management als Betreiber der Ludbachpassage, die uns diese Aktion ermöglicht hat
und natürlich ganz besonders an die vielen Spender, die uns so kräftig und freundlich unterstützt haben.
Anfang der Woche kommt das ganze Geld in die Zählmaschine und dann wissen wir genau, wie viel wir der action medeor überbringen können!



Stufenwechsel:

Am 7. Februar fand unser Stufenwechsel für 2015 statt. Alle Kinder und Jugendliche trafen sich um 15:30 Uhr im Kreuzgarten in Nettetal - Schaag. Natürlich kamen alle in wetterfester Kleidung, da es mit 5 Grad und starker Bewölkung sehr kalt war. Als erstes wechselten mit einem Wahrnehmungsparkur unsere 6 Biber zu den Wölfen, danach unsere 5 Wölfe zu den Jungpfadfindern. Doch auch die Juffis mußten erst mehrere Aufgaben erfüllen, bevor sie ihr Halstuch bekamen. Zum Schluß wurde noch ein Roverhalstuch verliehen.

Die Biber, Wölfe, Juffis und Pfadis konnten dann nach vielen Spielen und einer heißen Suppe wieder um 19:30 Uhr im Jugendheim St. Anna in Nettetal - Schaag abgeholt werden.